Bild204
Bild150
Bild9
Bild62
Bild205

Handball-Nationaltrainer besuchte Oberkircher Grundschule  

Am Freitag 12. Oktober hat der Bundestrainer der Deutschen Damen-Handball-Nationalmannschaft, Henk Groener, bei den Schülern einer 4. Klassen der Johann-Wölfflin-Schule in Oberkirch die Handballbegeisterung geweckt. Die Schule hatte sich in Kooperation mit der Handballabteilung des TV Oberkirch beim AOK Star-Training, dem bundesweiten Schulprojekt des Deutschen Handballbundes und der AOK, beworben. Über 1.150 Schulen hatten sich beworben und die Johann-
Wölfflin-Schule war eine von 22 Grundschulen, die sich über den Besuch eines Handballstars freuen konnte.

An diesem Tag sollten Tore, Sekunden und Dribblings wichtiger sein als Schulnoten. Dafür sorgte
Henk Groener, der den Schülern seine Leidenschaft für Bewegung und Teamsport weitergab.
Los ging es bereits um 8:30 Uhr in der der Kronguthalle mit einem zweistündigen Handball-Training.
Hier konnten die Kinder Schritt für Schritt mit dem Bundestrainer, welcher vom Verbandstrainer des
Südbadischen Handball-Verband, Chris Armbruster, unterstützt wurde, das Handballspielen erlernen.
Vom Werfen und Fangen, bis hin zum Passen und dem eigentlichen Spiel auf zwei Kleinfelder. Henk
Groener war immer mit dabei, gab Tipps und Korrekturen und spielte am Ende sogar selbst mit.
Neben dem exklusiven Training wurden den Kindern auch Autogramm- und Fotowünsche mit dem
Star erfüllt.


Anschließend fand ein Handballfest – inklusive Handball-Parcour mit vielen Mitmach-Übungen – für
alle 4. Klassen der Schule statt. Die Schüler konnten sich an Handball-spezifischen Stationen wie
Torwand, Speedgoal etc. ausprobieren.


Ziel der bundesweiten Aktion ist es, Grundschülern Freude an der Bewegung, am Spielen und am
sportlichen Miteinander zu vermitteln und sie so für den Handballsport zu begeistern. Möglichkeiten
hierzu bietet die Handballabteilung des TV Oberkirch (E-Mail: handball-jugend@tv-oberkirch.de), hier
können Kinder bereits ab dem 4. Lebensjahr am altersgerechten Handballtraining teilnehmen.

Top